Gereonsmühle

Aus KoelnWiki
Version vom 7. März 2016, 08:36 Uhr von Dekurio (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gereonsmühle mit der mittelalterlichen Stadtmauer

Die ehemalige St. Gereons-Windmühle ist einer der letzten verbliebenen Teile der Mittelalterlichen Kölner Stadtmauer. Sie wurde direkt an der stadtseitigen mittelalterlichen Stadtmauer eingebaut, von der noch ein 300 m langes Stück erhalten geblieben ist.

Der Mühlenturm wurde 1446 urkundlich erwähnt. Die Mühle wurde 1558 wegen Baufälligkeit erneuert.

Die Gereonmühle liegt am Gereonswall in der Altstadt-Nord. Die alte Stadtmauer ist die Abgrenzung zur Neustadt-Nord. Dort befindet sich die Grünanlage Hansaplatz.

Interessante Orte um die Gereonsmühle